Alle Artikel in: International

Reisewarnung | Die Türkei vor der totalen Diktatur

demokratieverbot-in-der-tuerkei-photo-tom-ruebenach

Die Regierung in Ankara will, dass die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für die Türkei aufgehoben wird. Das bleibt Wunschdenken, hoffentlich. Nichts hat sich in den Monaten seit deren Beginn verändert. Im Gegenteil. Der türkische Machthaber Erdoğan hat mit der Liberalisierung seines Landes nichts am Hut.

Menschenrechte | Nicht nur heute

Uganda | Menschenrechte Fehlanzeige © Tom Rübenach

Jeder Tag ist ein Tag für die Menschenrechte. Nicht nur der 10. Dezember, so wie heute. Das gilt für den Jungen auf dem Titelbild aus Uganda. Und auch für Shawkan Zeid, den Fotografen aus Ägypten. Er sitzt seit über drei Jahren im Gefängnis. Die meisten Opfer von Menschenrechtsverletzungen haben keine Namen. Jedenfalls kennen wir sie selten.

Expelled | Encounters with refugees

Refugees - Child in Zataari camp, Jordan © Tom Rübenach

As the western countries are discussing about refugees and the causes for the worldwide migration I came across a blog post I wrote some years ago when the Syrian crisis started. Meanwhile millions have fled their home country; back then I have met the forst several thousands in Zaatari refugee camp in Jordan. Read what some of them told me when we met.

Islam | Muslime begehen Ramadan

Moschee in Agadez im Niger © Tom Rübenach

Fasten ist bei vielen Christen längst aus der Mode gekommen, im Islam dagegen spielt es immer noch eine große Rolle. Selbst Muslime, die nicht gerade streng religiös sind, fasten. An diesem Wochenende beginnt der Fastenmonat Ramadan. Neunundzwanzig Tage lang darf nur nach Sonnenuntergang gegessen und getrunken werden. 

HAYIR | Wo bleibt der deutsch-türkische Widerstand?

HAYIR - Schalter umlegen, jetzt! © Tom Rübenach

Die Deutschen haben ein neues Wort gelernt: HAYIR. Es heißt “Nein”. Erdoğan und seine AKP-Komplizen hassen es wie die Pest. Auch die in Deutschland. Die Gegner des türkischen Diktators hierzulande werden massiv eingeschüchtert. Wo bleiben die deutschen Freunde, die sie an die Hand nehmen und mit ihnen gegen die Unterdrückung marschieren?

Erdoğan | Hoş geldiniz, Herr Präsident!

Hoş geldiniz, Herr Erdogan! © Tom Rübenach

Die Debatte, ob ein Besuch des türkischen Staatspräsidenten Erdoğan in Deutschland stattfinden sollte, ist absurd.. Immerhin leben in Deutschland um die 1,4 Millionen Menschen, die den türkischen Pass haben. Sie können, sollen und müssen sich an der Abstimmung für oder gegen die Diktatur beteiligen. Der türkische Präsident ist selbstverständlich bei uns willkommen. Hoş geldiniz, Herr Präsident!